logo
logo

Bibliothek

Präsenzbibliothek mit rund 50.000 Titeln

 

 

 

DÖW-Bibliothek online

 

Die Datenbank ermöglicht Ihnen die Recherche in den Beständen der Bibliothek des DÖW (Suche nach Autor, Titel, Schlagwort u. a.).

 

 

 

Die Bibliothek des DÖW

 

  • ist eine Präsenzbibliothek und umfasst über 50.000 Titel sowie 350 laufende Zeitschriften.
  • Thematische Schwerpunkte: NS-Verbrechen, Holocaust, Exil, Konzentrationslager, Widerstand und Verfolgung in Österreich und Europa, Rechtsextremismus nach 1945.
  • Erschließung: fast zur Gänze elektronisch erfasst.
  • Aus konservatorischen Gründen dürfen Teile der Bestände (insbesondere aus dem Bereich Exil) nicht kopiert werden. Mitnahme eines Fotoapparats wird empfohlen!

 

 

Spezialsammlungen

 

  • Flugblätter, Broschüren, Zeitungen österreichischer Widerstandsgruppen 1934-1945 (ca. 10.000 Exemplare; Erschließung: nach Herstellern der Druckwerke und Art des Druckwerks - Periodikum, Flugblatt, Streuzettel, Tarnbroschüren etc. - aufgeschlüsselte Karteien; Kataloge)

  • Exil (ca. 5.000 Bände; Publikationen österreichischer Exilorganisationen, Exilliteratur; deutsche Exilliteratur)

  • Bibliothek der FIR (Fédération Internationale des Résistants – Association antifasciste / Internationale Föderation der Widerstandskämpfer – Bund der Antifaschisten; in einem gesonderten Verzeichnis erfasst)

  • Spanischer Bürgerkrieg (u. a. in deutscher, englischer und spanischer Sprache)

  • Judaica (2.500 Bände)

  • Zeitungsausschnittearchiv (nach Personen bzw. nach Sachgebieten geordnet, seit Anfang 2011 elektronische Erfassung; Österreich-Sammlung aus englischen, amerikanischen und kanadischen Publikationen)

 

Blick in die Bibliotheksräume (Foto: DÖW)

Blick in die Bibliotheksräume (Foto: DÖW)

 

 

DÖW GESCHLOSSEN

 

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bleibt das DÖW von Freitag, den 13. März bis voraussichtlich Dienstag, den 14. April 2020 für BesucherInnen geschlossen. Betroffen sind der Archivbetrieb, die Daueraustellung im Alten Rathaus und die Gedenkstätte Steinhof.

 

 

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr, Freitag geschlossen

 

Kontakt:
Mag. Stephan Roth, e-mail | T +43 1 22 89 469 - 320

 

 

<< Recherche

 

Downloads

Stephan Roth / Herbert Exenberger
(532,3 KB)

Herbert Exenberger
(181,2 KB)

Stephan Roth
(1,1 MB)
Unterstützt von: