logo
logo

KIMMEL Josef Dr.

 

Geboren am 28. 5. 1897

 

Jurist, Gendarmeriemajor, 1932 - Ende Oktober 1934 Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit; Adjutant von Bundeskanzler Schuschnigg und Gendarmerieabteilungskommandant beim Landesgendarmeriekommando für Niederösterreich; 1934-1938 Mitglied des Staatsrats und des Bundestags; stellvertretender Bundesführer der Ostmärkischen Sturmscharen

 

Festnahme am 13. 3. 1938

Einweisung in das KZ Dachau: 2. 4. 1938. Häftlingsnummer: 13824

Häftlingskategorie: "Schutzhaft"

Am 17. 11. 1938 aus dem KZ Dachau entlassen. Vom Dezember 1938 bis März 1939 im Polizeigefängnis Roßauer Lände in Haft

 

Nach Kriegsende 1945 Aufbau der Gendarmerie in Niederösterreich, Burgenland und dem Mühlviertel, ab 1949 Gendarmeriezentralkommandant; 1963 Kandidat eines überparteilichen Personenkomitees um das Amt des Bundespräsidenten

 

Gestorben am 18. 2. 1982

 

Nummer auf der Gestapo-Liste: 132

 

 

>> zur nächsten Biographie

<< zurück zur Übersicht

 

Unterstützt von: