logo
logo

Jahrbuch 2022: Delogiert und ghettoisiert

Jüdinnen und Juden vor der Deportation

Buchcover

 

 

Hrsg. von Christine Schindler und Wolfgang Schellenbacher im Auftrag des DÖW

 

Wien 2022

 

460 Seiten

 

Preis: EUR 19,50

 

Lieferbar ab August 2022

 

 

 

 


 

 

 

 

Inhalt

 

Schwerpunkt Delogiert und ghettoisiert. Jüdinnen und Juden vor der Deportation

 

Editorische Vorbemerkung
Wolfgang Schellenbacher / Christine Schindler

 

Zurück ins Ghetto (und ins Dorf): Ausweisung und Umsiedlung der jüdischen Bevölkerung im nationalsozialistischen Protektorat Böhmen und Mähren
Benjamin Frommer

 

„Als alle weg waren, wurde die weiße Fahne gehisst“ – Österreichs „Provinzjuden“ nach dem „Anschluss“
Christoph Lind

 

Verfolgungserfahrungen in Breslauer „Judenhäusern“ an der Schwelle zur Deportation
Maria Luft

 

Ein vergessenes Kapitel: Die Ghettoisierung der Mischehen 1942–1945 im „Altreich“
Maximilian Strnad

 

Wohnungsdelogierungen und „Mischehehäuser“
Verfolgungsmaßnahmen gegen „Mischehefamilien“ in Wien

Michaela Raggam-Blesch

 

„Um den Bedürfnissen nachkommen zu können, erbitten wir die Zuweisung nachbenannter Häuser als Altersheime an die Israelitische Kultusgemeinde“. „Jüdische Altersheime“ im Rahmen der nationalsozialistischen Enteignungspolitik in Luxemburg
Renée Wagener

 

Die Straßen des Ghettos Piotrków Trybunalski 1939–1943:
Sozial-räumliche Aspekte der NS-Verfolgung

Dina Feldman

 

Zurückgelassen: Auswirkungen der Zwangsarbeit bei der Organisation Todt in Nordfrankreich auf die Verfolgung der Jüdinnen und Juden in Antwerpen
Dorien Styven / Veerle Vanden Daelen

 

Vom „Arisieren“, Inventarisieren und Emigrieren der Dinge
Mobilien im Reichsgau „Niederdonau“

Philipp Mettauer

 

Varia

 

„… nur bitte ich um Freigabe von drei Gegenständen, von denen ich mich aus familiären Gründen schwer trennen kann …“ Jüdisches Leben im Mostviertel am Beispiel der Familien Schmitz und Holzer in Oed bei Amstetten
Stephan Roth

 

Friedrich Simhandl (1901–1958) Arzt – Heimatdichter – Nationalsozialist
Thomas Buchner

 

Was ist Extremismus? Versuch einer phänomenübergreifenden Definition
Thomas Schmidinger / Andreas Peham

 

Interaktion mit der Öffentlichkeit. Zur Neugestaltung der Dauerausstellung des DÖW zur Geschichte des Nationalsozialismus als Projekt und Prozess
Christine Schindler

 

Geschichte erforschen und erzählen Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes 2021
Christine Schindler

 

Autor*innen

 

 

<< zurück

 

 

 

Für Online-Buchbestellungen verrechnen wir die Versandkosten unabhängig von der Stückzahl pauschal (Österreich: EUR 6,- | EU: EUR 15,-). Bitte wählen Sie bei Ihren Bestellungen das Versandziel (Österreich bzw. EU) aus.

 

Bestellungen aus Nicht-EU-Ländern bzw. Übersee bitte per e-mail an: office@doew.at oder telefonisch: +43-1-22 89 469/319. Pauschale Versandkosten: EUR 25,-. Zahlung per Kreditkartenabrechnung (Visa, Mastercard).


Versand nach

Downloads

(112,7 KB)

Christine Schindler / Wolfgang Schellenbacher

(239,9 KB)

Christine Schindler

Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes 2021
(1,1 MB)

(98,7 KB)
Unterstützt von: