logo
logo

Josef Eisinger: Flucht und Zuflucht. Erinnerungen an eine bewegte Jugend

Für die Tage zu Hause während der aktuellen Corona-Maßnahmen

Gratisdownload der DÖW-Publikation

 

Das DÖW schenkt allen Interessierten für die kommenden Tage zu Hause die Autobiografie von Josef Eisinger. Sie ist als Gratis-Download auf www.doew.at verfügbar.

Aufgrund der großen Nachfrage ist die Publikation mittlerweile vergriffen, eine postalische Zusendung ist daher nicht mehr möglich.

 

Auch andere Bücher sind auf www.doew.at als Download verfügbar.

 

Fragen dazu und generell zum DÖW in der Corona-Krise: christinemariaschindler@gmail.com

 

Das Buch von Josef Eisinger erzählt die Geschichte eines Wiener Buben, in dessen behütete Jugend in einer assimilierten jüdischen Kaufmannsfamilie jäh die nationalsozialistische Herrschaft einbricht. Mit 15 Jahren entkommt Eisinger 1939 allein nach England, wo er sich als Farmarbeiter und Tellerwäscher durchschlägt. Sein Leben als junger Mann in der Fremde in England, später in Kanada und den USA wird ebenso packend wie humorvoll geschildert. Seine Erinnerungen sind voller Kraft und Abenteuer, sie sind ein Plädoyer für Menschlichkeit und Vernunft in Zeiten der Barbarei, aber auch heute.

 

Buchcover 

 

 

 

Josef Eisinger, Flucht und Zuflucht. Erinnerungen an eine bewegte Jugend, hrsg. v. Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes. Übersetzung und Lektorat: Kitty Wein-berger, Christine Schindler, Claudia Kuretsidis-Haider, Wien 2019, 240 Seiten, zahlr. Abb.

 

 

 

<< Neues

 

Unterstützt von: