logo
logo

Studie zur Involvierung der Swietelsky AG und ihrer Tochterfirmen in Bauvorhaben des "Dritten Reiches“

Die Studie im Auftrag der Firma Swietelsky AG setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit das 1936 vom österreichischen Ingenieur Hellmuth Swietelsky gegründete Unternehmen in Bauvorhaben des NS-Regimes involviert war und von dieser Involvierung allenfalls profitiert hat. Der Fokus der Untersuchung richtet sich dabei in erster Linie auf den Einsatz von Zwangsarbeitern im Rahmen von Bauaufträgen durch die Firma. Die Herausforderung für die Forschung liegt darin, dass kein Unternehmensarchiv existiert, das einen Überblick über die Tätigkeiten des Unternehmens während der NS-Zeit geben könnte. Ein wesentlicher Teil der Arbeit wird daher darin bestehen zu rekonstruieren, an welchen Bauvorhaben Swietelsky zwischen 1938 und 1945 überhaupt beteiligt war.

Bekannt ist bereits, dass die Firma ein Teilstück der sogenannten Durchgangsstraße IV im Auftrag der Organisation Todt und unter Einsatz von Zwangsarbeitern auf dem Gebiet der heutigen Ukraine errichtet hat. Man weiß auch von Arbeiten im Rahmen einer Talsperre des Flusses Dunajec südöstlich von Krakau sowie von der Übernahme dreier Baulose beim Neubau der Rumänischen Staatsbahn westlich von Bukarest durch eine Swietelsky-Tochterfirma. Über Bauaufträge auf dem Gebiet Österreichs ist bislang nur bruchstückhaftes Wissen vorhanden, es gibt aber Informationen darüber, dass Swietelsky an verschiedenen Orten Aufträge sowohl im Bahn- als auch im Straßenbau erhalten hat und in einem noch völlig ungeklärten Ausmaß im Kontext des KZ Ebensee tätig war.

 

Projektleitung: Dr.in Verena Pawlowsky / Dr. Harald Wendelin (beide Forschungsbüro) und für das DÖW Dr. Gerhard Baumgartner


Projektmitarbeiter*innen: Dr. Rudi Leo / Dr.in Ina Markova / Pia Metschitzer, MA / Prof. Dr. Viorel Achim (Rumänien) / Dr. Steffen Hänschen (Deutschland, Polen)


Projektlaufzeit: 1.9.2021 – 4. Quartal 2024

https://www.swietelsky.at/transparenz/historische-verantwortung/

Unterstützt von: