logo
logo
icon

Kovarik Leopoldine


[<<vorhergehender Eintrag]   [nächster Eintrag>>]

Leopoldine Kovarik
Foto: Wiener Stadt- und Landesarchiv

Vorname
Leopoldine
Nachname
Kovarik
Geburtstag
05.02.1919
Geburtsort
Wien
Wohnort
Wien

Sterbedatum
02.11.1943
Sterbeort
Wien

Die Postangestellte Leopoldine Kovarik (Kowarik) war Mitglied des Kommunistischen Jugendverbands. Sie unterstützte den führenden KP-Funktionär Leo Gabler (Taschnergehilfe, geb. am 11. 5. 1908, hingerichtet im Landesgericht Wien am 7. 6. 1944), der 1941 von Moskau über Jugoslawien nach Wien zurückkehrte, um den neuerlichen Aufbau einer KP-Leitung durchzuführen. Weiters war Leopoldine Kovarik an der "Herstellung und Verbreitung hochverräterischer, zur Versendung an Wehrmachtsangehörige bestimmter Briefe" beteiligt. Sie wurde am 27. 9. 1943 vom Volksgerichtshof wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" zum Tode verurteilt und am 2. 11. 1943 im Landesgericht Wien hingerichtet.

Nicht überlebt

Quellen: Gestapo-Opfer (Arbeiterbewegung), Politisch Verfolgte

[<<vorhergehender Eintrag]   [nächster Eintrag>>]
Zurück zur Suche

Downloads

(4,7 MB)

(345,8 KB)

Galerie