logo
logo

5. April 1945

Kurt Horeischy und Hans Vollmar werden im Chemischen Institut der Universität Wien erschossen.

Kurt Horeischy 

 

 

 

Kurt Horeischy (1913 - 1945)

DÖW Foto 8169

 

 

 

Am 1. April 1945 befahl Viktor Christian, Prorektor der Universität Wien, kostbare Apparate an allen Universitätsinstituten zu zerstören. Dr. Kurt Horeischy (geb. 25. 3. 1913) und Dr. Hans Vollmar (geb. 8. 6. 1915), beide Assistenten am Chemischen Institut der Universität Wien (Währinger Straße 42, 1090 Wien), wurden von Professor Jörn Lange erschossen, als sie diesen an der Zerstörung des Elektronenmikroskops - damals das einzige Gerät dieser Art in Österreich - hindern wollten.

 

Johannes Mario Simmel hat die Geschehnisse in seinem Roman Wir heißen Euch hoffen (München 1980) geschildert. Jörn Lange wurde vom Landesgericht Wien als Volksgericht am 15. September 1945 zum Tode verurteilt; er beging kurz vor der Urteilsvollstreckung am 21. Jänner 1946 Selbstmord.

 

 

>> weiter
<< zurück zur Übersicht

 

Downloads

Wiener Stadt- und Landesarchiv, LG Wien Vg Vr 720/45
(6,6 MB)
Unterstützt von: