logo
logo

Sonja Frank: Die drei Schwestern. Selma, Berthe und Gundl, geb. Steinmetz

Frauen im Widerstand

Ausstellung im DÖW bis 7. Jänner 2022

 

 

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleiben Archiv und Ausstellungen des DÖW für BesucherInnen vom 22. November bis 12. Dezember 2021 geschlossen.

 

 

Buchcover 

Sonja Frank

Selma, Berthe und Gundl, geb. Steinmetz
Frauen im Widerstand 1933-1945


300 A4 SW-Seiten und 26 Farbseiten
Verlag der Theodor Kramer Gesellschaft
ISBN 978-3-901602-94-8

36,00 Euro

 

 

 

 

Die drei Schwestern Steinmetz aus einer assimilierten Wiener Familie erlebten früh den Antisemitismus und verließen schon Mitte der 1930er-Jahre den autoritär regierten österreichischen "Ständestaat". Sonja Frank schildert in der Sonderausstellung den Alltag des Exils und Flüchtlingslebens ebenso wie die Widerstandstätigkeit der jungen Frauen: Gundl Herrnstadt-Steinmetz kämpfte zuerst im Spanischen Bürgerkrieg gegen Franco und später, wie die älteren Schwestern Selma Steinmetz und Bertha Tardos, in der Résistance.

 

Selma Steinmetz (1907-1979) war die erste Bibliothekarin des DÖW, sie wurde gemeinsam mit ihrem Partner 1944 festgenommen, Oskar Grossmann überlebte die Gestapohaft in Lyon nicht.

 

 

Eintritt frei! Bitte beachten Sie die 2G-Regel (geimpft, genesen) sowie die FFP2-Maskenpflicht.

 

Buch-/Filmpräsentation:

Mittwoch, 3. November 2021, 18.00 Uhr

 

Ausstellungsdauer:

3. November 2021 bis 7. Jänner 2022
Montag bis Mittwoch, Freitag 9.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag 9.00 bis 19.00 Uhr

 

Ort:

Ausstellung Dokumentationsarchiv, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8, 1010 Wien (Eingang im Hof)

 

Anmeldung zur Buch-/Filmpräsentation erforderlich:

kunstplatzl@a1.net

 

 

<< alle Termine

 

Unterstützt von: