logo
logo

"Schritte durch Graz" - Orte der Opfer, Orte der Täter, Orte des Widerstands

Historischer Stadtspaziergang in Graz, 27. September 2020

 

Die Grazer Oper zeigt Die Passagierin, eine Oper von Mieczyslaw Weinberg nach dem gleichnamigen Roman der polnischen Auschwitz-Überlebenden Zofia Posmysz. Darin hat Zofia Posmysz ihre Erinnerungen durch den Blickwinkel einer Täterin im Jahr 1960 verarbeitet, die zurückführen ins Vernichtungslager nach Auschwitz.

 

Im Rahmenprogramm zur Oper Die Passagierin führt der Rundgang zu den Spuren der Täter, Opfer und des Widerstands gegen den Nationalsozialismus von 1938 bis 1945 in Graz. Er führt aber auch zu Orten der Erinnerung und des Gedenkens und erzählt, wie auch hier bald schon nach der Befreiung die Zeit des Nationalsozialismus verdrängt wurde.

 

 

Heimo HALBRAINER (Historiker)

 

 

Oper Graz in Kooperation mit CLIO

 

Zeit:

Sonntag, 27. September 2020, 11.00 Uhr

 

Treffpunkt:

vor der Oper Graz

 

 

<< alle Termine

 

Downloads

(612,0 KB)
Unterstützt von: