logo
logo

Mittel- und osteuropäische rechtshistorische Konferenz

Central and Eastern European Legal History Conference Vienna

Konferenz vom 25. bis 27. September 2019

 

Die Tagung soll eine Art Bestandsaufnahme der in den Ländern Mittel- und Osteuropas betriebenen rechtshistorischen Forschungen liefern, persönliche sowie institutionelle Vernetzungen ermöglichen und dem Gedankenaustausch nicht zuletzt im Hinblick auf die partiell gemeinsame Rechtsgeschichte dienen. In Weiterentwicklung bilateraler Dialog-Veranstaltungen wurde auf ein Generalthema bewusst verzichtet. Unter der Marke Central and Eastern European Legal History Conference (CEELHC) werden über 60 Rechtshistorikerinnen und Rechtshistoriker aus zehn Ländern über ihre aktuellen Forschungen berichten und diskutieren. Damit wird ins Zentrum einer Veranstaltung gerückt, was sonst oft nur in Pausengesprächen thematisch fokussierter Tagungen erzählt wird. Die von drittmittelfinanzierten Projekttagungen drohende "Blase" verengter Wahrnehmung von Forschungsinteressen und Arbeitsgebieten soll gesprengt, die Rechtsgeschichte in ihrer thematischen, methodischen und interdisziplinären Vielfalt sichtbar gemacht werden. Ein (Wiener) Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab.

 

 

Veranstalter: Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte

 

Zeit:

25. bis 27. September 2019

 

Ort:

Juridicum Wien, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

 

Programm / Information:

ceelhc2019.univie.ac.at/

 

 

<< alle Termine

 

Unterstützt von: