logo
logo

Jüdischer Widerstand

Open Air Filmretrospektive, 17. - 20. August 2022

Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen zeigt im Rahmen der jährlich stattfindenden Filmretrospektive im August 2022 vier Spielfilme zum Thema „Jüdischer Widerstand“.

Mordechaj Anielewicz leitete gemeinsam mit anderen jüdischen Antifaschist*innen den Aufstand im Warschauer Ghetto, um Massendeportationen nach Treblinka zu verhindern. Nach den verlorenen Kämpfen schreibt er am 23.4.1943 an einen Freund: „Fahre wohl, mein Freund! Vielleicht sehen wir uns noch wieder! Der Traum meines Lebens hat sich erfüllt. Der bewaffnete jüdische Widerstand und die Rache sind zur Tat geworden. Ich bin Zeuge wunderbaren heldenhaften Kämpfens der jüdischen Kämpfer geworden.“

Die Retrospektive der KZ-Gedenkstätte Mauthausen widmet sich mit vier ausgewählten Filmen dem Andenken an den jüdischen Widerstand gegen die Menschenrechtsverbrechen des NS-Regimes. Ob biografische Erinnerungen, politisch Verdrängtes, oder historisch kaum Aufgearbeitetes im Fokus der Auseinandersetzung stehen: immer geht es darum, konkrete Antworten auf schwer zu formulierende Fragen zu finden. Alle Gewissheiten müssen stets hinterfragt werden, forderte der Emigrant und Filmkurator Amos Vogel. Wohin führt die bereits begonnene Zukunft, wenn wir uns dieser Forderung gegenüber nicht länger verschließen?

Die Projektion findet unter freiem Himmel vor dem Besucher*innenzentrum statt. Die Filme werden durch einen kurzen Vortrag von Elisabeth Streit und Tom Waibel (Österreichisches Filmmuseum) eingeleitet. Im Anschluss an die Filme gibt es die Möglichkeit für Fragen und Diskussion.


Begleiteter Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte Mauthausen am Samstag, 20. August 2022, vor Beginn der Filmretrospektive. Bei Schlechtwetter werden die Filme im Besucher*innenzentrum gezeigt.

Info und verbindliche Anmeldung zur Teilnahme sowie für den Shuttlebus und den begleiteten Rundgang unter: info@mauthausen-memorial.org. Der Eintritt ist frei.

Kostenloser Shuttlebus-Service von Wien nach Mauthausen und retour. Genaue Abfahrtsorte bzw. Abfahrtszeiten unter https://www.mauthausen-memorial.org

Programm:

Mittwoch, 17. August 2022, 20:00 Uhr
MAX AND HELEN
nach dem gleichnamigen Roman von Simon Wiesenthal
Regie: Philip Saville
UK/USA 1990, 90 Min

Donnerstag, 18. August 2022, 20:00 Uhr
GHETTO
Regie: Audrius Juzėnas
Litauen/Deutschland 2005, 110 Min

Freitag, 19. August 2022, 20:00 Uhr
UPRISING / DER AUFSTAND
Regie: Jon Avnet
USA 2001/ English/ 153 Min

Samstag, 20. August 2022, 20:00 Uhr
BERENSHTEIN (OmU)
Regie: Roman Shumunow
Israel/Ukraine 2021, 105 Min

 

 

Zeit:

17.08. - 20.08.2022, jeweils 20.00 Uhr

 

Ort:

KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen

 

 

 

<< alle Termine

 

Unterstützt von: