logo
logo

Geschworenenprozesse – Glanz und Elend einer Institution

Buchpräsentation / Podiumsdiskussion, 11. November 2020

 

Geschworenenprozesse sind in Österreich fester Bestandteil der Gerichtsbarkeit und werden bei der Verhandlung von besonders schweren Straftaten oder bei bestimmten, auch leichteren, politischen Delikten eingesetzt. Die von den Juristinnen Katharina Rueprecht und Astrid Wagner zu diesem Thema verfasste Monografie Geschworenenprozesse ist 2008 in einem wissenschaftlichen Verlag erschienen. Die Autorinnen haben das Buch nun aktualisiert und außerdem so umgeschrieben, dass es auch für eine nicht juristisch gebildete Leserschaft verständlich ist. Insbesondere sollen es jene Menschen lesen können, die es abgesehen von den Angeklagten am meisten betrifft: Die Geschworenen.

 

 

Podium

 

Katharina RUEPRECHT
bis 2009 Rechtsanwältin und Strafverteidigerin in Wien, dann weiterhin als Autorin - u. a. unter dem Pseudonym Katharina Zara - tätig

 

Astrid WAGNER
seit 2001 selbstständige Rechtsanwältin in Wien

 

Friedrich FORSTHUBER
seit 2010 Präsident des Landesgerichtes für Strafsachen Wien sowie Obmann der Fachgruppe Strafrecht in der Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter

 

Christian FROSCH
Autor und Regisseur des Films Murer – Anatomie eines Prozesses

 

Claudia KURETSIDIS-HAIDER
Historikerin, Ko-Leiterin der Zentralen österreichischen Forschungsstelle Nachkriegsjustiz, wissenschaftliche Mitarbeiterin des DÖW

 

 

Moderation

Yvonne WIDLER, Journalistin und Autorin in Wien

 

 

Zeit:

Mittwoch, 11. November 2020, 18.00 Uhr

 

Ort:

Festsaal Florido-Tower, 30. Stock, 1210 Wien

 

Anmeldung erforderlich:

www.menschenundrechte.at/geschworenenprozesse

 

 

<< alle Termine

 

Unterstützt von: