logo
logo

Gedenkfahrt nach Engerau

DÖW-Kooperation, 21. März 2024

Ende November / Anfang Dezember 1944 wurde in Engerau (Petržalka, Bratislava) ein Arbeitslager für ungarische Juden eingerichtet. Circa 2.000 Zwangsarbeiter mussten beim Bau des sog. Südostwalles Sklavenarbeit leisten. Viele starben an den Folgen von Hunger, Kälte und Misshandlungen oder wurden von Wiener SA-Männern oder Politischen Leitern ermordet. Mehr als 100 Männer kamen Ende März 1945 im Zuge des "Todesmarsches" von Engerau nach Bad Deutsch-Altenburg ums Leben.

Zwischen 1945 und 1954 standen mehrere der für die Verbrechen verantwortlichen SA-Männer und NSDAP-Funktionäre vor dem Wiener Volksgericht. Neun von ihnen wurden zum Tode verurteilt und hingerichtet. Die sechs Engerau Prozesse stellten den größten Prozesskomplex bei der Ahndung von NS-Verbrechen in Österreich dar.

Seit dem Jahr 2000 führt die Zentrale österreichische Forschungsstelle Nachkriegsjustiz am DÖW Ende März rund um den Jahrestag der Räumung des Lagers Engerau (am 29. März 1945)  und der darauffolgenden Massaker eine "Gedenkfahrt" zu den Gedächtnisorten in Bratislava-Petržalka, Wolfsthal, Hainburg und Bad Deutsch-Altenburg durch.

Historische Begleitung: Dr.in Claudia Kuretsidis-Haider
Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes


Unkostenbeitrag: Euro 10,-
(Schüler*innen, Studierende, Arbeitssuchende gratis)

Anmeldung bis 15. März unter:
claudia.kuretsidis@doew.at
Tel.: (01) 22 89 469 / 315



PROGRAMM

08.30 Uhr
Abfahrt
Treffpunkt: 1020 Wien, Praterstern (Bushaltestelle U-Bahn-Aufgang Heinestraße)

10.00 Uhr
Gedenkfeier beim Mahnmal auf dem Friedhof Petržalka

11.30 Uhr
Historischer Überblick bei der Gedenktafel am Restaurant Leberfinger
Viedenská cestal, Petržalka

12.00 Uhr
Mittagspause im Restaurant Leberfinger

13.30 – 16.00 Uhr
o Wolfsthal: Gedenkstein vor der Pfarrkirche
o Hainburg: Gedenkstele beim Ungartor
o Bad Deutsch-Altenburg: Grabstätte auf dem Friedhof und Gedächtnisort Kurpark

16.00 Uhr
Rückfahrt

18.00 Uhr
Ankunft Wien Praterstern



Zeit:

21.03.2024, 08.30-18.00 Uhr

 

Treffpunkt:

Praterstern, 1020 Wien (Bushaltestelle U-Bahn-Aufgang Heinestraße)

 

 

 

<< alle Termine

 

Unterstützt von: