logo
logo

Brigitte Ungar-Klein: Schattenexistenz

Jüdische U-Boote in Wien 1938–1945

Buchpräsentation im DÖW, 27. Juni 2019

 

Einführende Worte: Brigitte BAILER, ehemalige Leiterin des DÖW

 

Die Schicksale der U-Boote: Brigitte UNGAR-KLEIN

 

Brigitte UNGAR-KLEIN im Gespräch mit Heinrich EHLERS und Robert SCHINDEL

 

Musikalische Umrahmung: Isaak LOBERAN

 

Anschließend Wein und Brot

 

 

Die erste große und systematische Darstellung der bewegenden Geschichte der Verborgenen und ihrer Helferinnen und Helfer, der U-Boote im nationalsozialistischen Wien. Brigitte Ungar-Klein erzählt vom verzweifelten Scheitern und von geglückten Rettungen, von Helden und von Tätern, von Hartherzigkeit und Mitgefühl – und von bürokratischer Kälte nach der Befreiung.

 

Brigitte Ungar-Klein, Historikerin, langjährige Direktorin des Jüdischen Instituts für Erwachsenenbildung, Mitarbeit bei zahlreichen Projekten des DÖW seit 1977

 

 

Veranstalter: DÖW und Picus Verlag

Eintritt frei!

 

Zeit:

Donnerstag, 27. Juni 2019, 18.00 Uhr

 

Ort:

Veranstaltungsraum Ausstellung Dokumentationsarchiv, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8, 1010 Wien (Eingang im Hof)

 

 

<< alle Termine

 

Downloads

(379,5 KB)

Stephan Roth

Wie Bernhard Gol(d)stein den Holocaust in Baden bei Wien überlebte
(1,2 MB)
Unterstützt von: