logo
logo

Fest der Freude 2017

DÖW-Kooperation: Gedenkveranstaltung am 8. Mai 2017

Fest der Freude 2017  

 

Am 8. Mai 2017 veranstaltet das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) zum Gedenken und der Freude über die 72. Wiederkehr der Befreiung von der NS-Herrschaft in Kooperation mit den Wiener Symphonikern zum fünften Mal das Fest der Freude auf dem Wiener Heldenplatz. Eröffnet wird die Veranstaltung mit Videobotschaften von BotschafterInnen der Befreiernationen, der Israelitischen Kultusgemeinde, des Verein GEDENKDIENST und des DÖW.

 

Die Wiener Symphoniker werden 2017 unter der Leitung des Dirigenten Ádám Fischer wiederum ein kostenloses Open-Air-Konzert spielen. Am Programm stehen neben Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert, das von dem jungen, preisgekrönten Wiener Violinisten Emmanuel Tjeknavorian interpretiert wird, Werke von Ludwig van Beethoven. Zu erleben gibt es dabei die Egmont- und Leonore Ouvertüren sowie die Konzertarie Ah perfido für Sopran und Orchester mit der finnischen Ausnahme-Sängerin Camilla Nylund. Zum Abschluss der Veranstaltung wird die Ode an die Freude aus Beethovens Neunter Symphonie erklingen. Eröffnet wird das Konzert mit der Uraufführung eines neuen, eigens für das Fest der Freude komponierten Stücks des österreichischen Komponisten Kurt Schwertisk, Hier und Jetzt!.

 

Ansprachen: Bundeskanzler Mag. Christian Kern, Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner, Vizebürgermeisterin Mag. Maria Vassilakou, Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny, MKÖ-Vorsitzender Willi Mernyi und Zeitzeugin Lucia Heilman.

 

Lucia Heilman überlebte das NS-Regime gemeinsam mit ihrer Mutter dank des Einsatzes eines Freundes ihres Vaters, der sie vor den Nazis versteckte. 1938 war sie am Heldenplatz, als Adolf Hitler in Österreich einmarschierte. Die Stimmung dort empfand sie als bedrohlich und sie wusste, dass sie nicht mehr dazugehörte. Lucia und ihre Mutter wurden von den Nationalsozialisten bereits in ein Sammellager in Wien gebracht, um deportiert zu werden. Ihr Retter Reinhold Duschka versteckte sie bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. 1991 wurde er als „Gerechter unter den Völkern“ von der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem ausgezeichnet. 2017 wird Lucia Heilman wieder am Heldenplatz stehen, aber diesmal bei einem Fest der Freude zum Tag der Befreiung von der nationalsozialistischen Terror-Herrschaft.

 

Durch die Veranstaltung führt Katharina Stemberger.

 

 

In den letzten 4 Jahren setzten rund 50.000 BesucherInnen beim Fest der Freude ein starkes Zeichen für die Etablierung eines würdigen Gedenkens am 8. Mai als Tag der Befreiung. ORF III überträgt das Fest der Freude live.

 

 

Eintritt frei!

Das Fest der Freude findet bei jedem Wetter am Wiener Heldenplatz statt. Sitzplätze sind beschränkt vorhanden – vorrangig für Ältere und Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Sitzplatzreservierung ist nicht möglich.

 

Zeit:

Montag, 8. Mai 2017, 19.30 Uhr

 

Ort:

Heldenplatz, 1010 Wien

 

 

<< alle Termine

 

Unterstützt von: