logo
logo

Dr. Winfried R. Garscha

T +43-1-22 89 469 / 315
e-mail

 

Archiv (elektronische Aktenauswertung, Katalogführung, BesucherInnenbetreuung)
Leitung von Forschungsprojekten
Verfilmung und Auswertung von Gerichtsakten wegen NS-Verbrechen
Zentrale österreichische Forschungsstelle Nachkriegsjustiz (wiss. Ko-Leiter)

 

 

Bisherige Projekte / Arbeitsschwerpunkte

 

  • Der Komplex Lublin-Majdanek und die österreichische Justiz (Projektleitung)
    Weiterführende Informationen »
  • Umgang der österreichischen Nachkriegsgesellschaft mit NS-Verbrechen
  • Nazifizierung der österreichischen Justiz 1938 - 1945 (Mitarbeit)
  • Opfer des Terrors der NS-Bewegung in Österreich 1933 - 1938 (Mitarbeit)
  • Deutsch-österreichische Beziehungen vor 1938 und nach 1945 ("Anschluss"-Bewegung in den zwanziger und dreißiger Jahren, Annexion 1938, deutsch-österreichische Nachkriegsbeziehungen 1945 - 1949)
  • Geschichte der Arbeiterbewegung im 20. Jahrhundert (Schwerpunkte: Kommunismus, Nationalismus)

 

 

Auswahl aus den Publikationen

 

Monographien

 

  • Justiz in Oberdonau, Linz 2007 (Ko-Autor)

  • Die Nachkriegsjustiz als nicht-bürokratische Form der Entnazifizierung: Österreichische Justizakten im europäischen Vergleich. Überlegungen zum strafprozessualen Entstehungszusammenhang und zu den Verwertungsmöglichkeiten für die historische Forschung, Wien 1995 (Ko-Autor)

  • Wien 1927. Menetekel für die Republik, Berlin-Wien 1987 (Ko-Autor)

  • Februar 1934 in Österreich, Berlin-Wien 1984 (Ko-Autor)

  • Die Deutsch-Österreichische Arbeitsgemeinschaft. Kontinuität und Wandel deutscher Anschlusspropaganda und Angleichungsbemühungen vor und nach der nationalsozialistischen "Machtergreifung", Salzburg-Wien 1984

 

 

Herausgeberschaft, Editionen

 

 

 

Redaktion, Lektorat

 

 

 

Beiträge in Sammelbänden, Zeitschriften etc.

 

  • Zwei Wiener SS-Männer in Krakau: Franz Grün, "rechte Hand" des Massenmörders Amon Göth, und Oswald Bouska, ein "Gerechter unter den Völkern", in: Täter. Österreichische Akteure im Nationalsozialismus (= DÖW Jahrbuch 2014), Wien 2014 (gemeinsam mit Andrzej Selerowicz)

  • Der Streit um die Opfer des Februar 1934, in: Mitteilungen der Alfred Klahr Gesellschaft Nr. 1/2014 (Download)

  • Wie der "Völkermord" in die deutsche Sprache kam, in: Mitteilungen der Alfred Klahr Gesellschaft Nr. 4/2013 (Download)

  • Zeit- und Rechtsgeschichte - neue Trends eines Dialogs mit Tradition, in: Walter Pilgermair (Hrsg.), Wandel in der Justiz, Wien 2013

  • Massenmord - Völkermord - "Rassenmord". Die Normalität von Staatsverbrechen und die Besonderheit der Schoah, in: Claudia Kuretsidis-Haider / Manfred Mugrauer (Hrsg.), Geschichtsschreibung als herrschaftskritische Aufgabe. Beiträge zur ArbeiterInnenbewegung, Justizgeschichte und österreichischen Geschichte im 20. Jahrhundert. Festschrift für Hans Hautmann zum 70. Geburtstag, Innsbruck - Wien - Bozen 2013

  • Herbert Steiner und die Gründung des DÖW, in: Opferschicksale. Widerstand und Verfolgung im Nationalsozialismus. 50 Jahre Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (= DÖW Jahrbuch 2013), Wien 2013 (gemeinsam mit Brigitte Bailer und Wolfgang Neugebauer)

  • Südtirol und das Wien des "Herr Karl", in: Georg Grote / Hannes Obermair (Hrsg.), Un mondo senza stati è un mondo senza guerre / Politisch motivierte Gewalt im regionalen Kontext, Bozen/Bolzano 2013

  • Opferzahlen als Tabu. Totengedenken und Propaganda nach Februaraufstand und Juliputsch 1934, in: Ilse Reiter-Zatloukal / Christiane Rothländer / Pia Schölnberger (Hrsg.), Österreich 1933-1938. Interdisziplinäre Annäherungen an das Dollfuß-/Schuschnigg-Regime, Wien 2012

  • Ordinary Austrians: Common War Criminals during World War II, in: Günter Bischof / Fritz Plasser / Eva Maltschnig (Hrsg.), Austrian Lives. Contemporary Austrian Studies, Bd. 21, New Orleans - Innsbruck 2012

  • Die jüdische Kommunistin Ester Tencer: Eine biografische Skizze, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.), Jahrbuch 2012, Wien 2012 (gemeinsam mit Heinz Arnberger und Claudia Kuretsidis-Haider)

  • Zur Kontrolle der Staatsausgaben in Zeiten des drohenden Staatsbankrotts. Streiflichter aus der Tätigkeit des Rechnungshofes vor und nach der Errichtung des "Ständestaats", in: 250 Jahre - Der Rechnungshof. Unabhängig. Objektiv. Wirksam. Gestern - Heute - Morgen, Wien 2011

  • "Violation of Human Dignity" and Other Crimes Against Humanity in Austrian War Crimes Trials, in: Beth Griech-Polelle (Hrsg.), The Nuremberg War Crimes Trials and Their Policy Consequences Today, Baden-Baden: Nomos 2009

  • Austrians and the Holocaust: A Reception History from the Perspective of Postwar Volksgerichtsprozesse, in: Günter Bischof / Fritz Plasser / Barbara Stelzl-Marx (Hrsg.), New Perspectives on Austrians and World War II. Contemporary Austrian Studies, Bd. 17. Transaction Publishers: New Brunswick (USA) - London (UK) 2009

  • Grundlinien der Politik der KPÖ 1920 bis 1945, in: Manfred Mugrauer (Hrsg.) 90 Jahre KPÖ. Studien zur Geschichte der Kommunistischen Partei Österreichs, Wien: Verlag der Alfred Klahr Gesellschaft 2009 (= Quellen & Studien, Sonderband 12)

  • Herbert Steiner (1923-2001), in: Günter Benser / Michael Schneider (Hrsg.), Bewahren, Verbreiten, Aufklären. Archivare, Bibliothekare und Sammler der Quellen der deutschsprachigen Arbeiterbewegung. Bonn-Bad Godesberg: Friedrich-Ebert-Stiftung 2009 (Internet-Publikation auf der Bibliotheks-WebSite der Friedrich-Ebert-Stiftung)

  • Erich Fein: Politische Biografie, in: Erich Fein - Die Erinnerung wach halten. Widerstand & Verfolgung 1934-1945 und der Kampf um Anerkennung und Entschädigung der Opfer, hrsg. v. d. KZ-Vereinigung Buchenwald, Verband ehemaliger politischer Schutzhäftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald, Wien 2008 (Ko-Autor)

  • ITH - International Conference of Labour and Social History. Wissenschaftsdialog als Beitrag zur Konfliktbewältigung, in: Beatrix Bouvier / Michael Schneider (Hrsg.), Geschichtspolitik und demokratische Kultur. Bilanz und Perspektiven. Bonn 2008

  • Das Archiv des DÖW, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.), Bewahren - Erforschen - Vermitteln. Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, Wien 2008

  • Die Forschungsstelle Nachkriegsjustiz am Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.), Bewahren - Erforschen - Vermitteln. Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, Wien 2008 (Ko-Autor)

  • Der österreichische Staatsvertrag und die Entnazifizierung, in: Arnold Suppan/Gerald Stourzh/Wolfgang Mueller (Hrsg.), Der österreichische Staatsvertrag 1955. Internationale Strategie, rechtliche Relevanz, nationale Identität, Wien 2005 (Ko-Autor)

  • Eichmann: Eine Irritation, kein Erdbeben. Zu den Auswirkungen des Prozesses von Jerusalem auf das Österreich des "Herrn Karl", in: Sabine Falch/Moshe Zimmermann (Hrsg.), Israel - Österreich. Von den Anfängen bis zum Eichmannprozeß 1961 (= Österreich-Israel-Studien, Bd. 3), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2005

  • Reprimere il crimine, frenare i processi. L'esperienza delle corti del popolo in Austria, in: Luca Baldissara/Paolo Pezzino (Hsrg.), Giudicare e punire - i processi per crimini di guerra tra diritto e politica (= Guerra ai civili - stragi, violenza e crimini di guerra in Italia e in Europa durante la seconda guerra mondiale, Bd. 2), o.O. [Napoli] 2005
    Englische Originalfassung: Repressing both the Crimes and their Punishment. War Crimes Trials before the Austrian Peoples Courts of the Immediate Post War Period and Austrian Politics of Memory

  • Ein "Raunzer" im nationalsozialistischen Wien. Der "kleine Österreicher" und die großen Katastrophen des 20. Jahrhunderts auf der Bühne und im Film - am Beispiel der Wandlungen des "Bockerer" 1946-2003, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.), Jahrbuch 2004

  • Statistische Zahlen zu nationalsozialistischen Tötungsverbrechen vor österreichischen und deutschen Gerichten, in: Heimo Halbrainer/Martin F. Polaschek (Hrsg.), Kriegsverbrecherprozesse in Österreich. Eine Bestandsaufnahme (= Historische und gesellschaftspolitische Schriften des Vereins CLIO, Bd. 2), Graz 2003

  • Der Export der "Rüter-Kategorien". Eine Zwischenbilanz der Erfassung und Analyse der österreichischen Gerichtsverfahren wegen nationalsozialistischer Gewaltverbrechen, in: Dick de Mildt (Hrsg.), Staatsverbrechen vor Gericht. Festschrift für Christiaan Frederik Rüter zum 65. Geburtstag, Amsterdam 2003 (Ko-Autor)

  • Österreichische Forschungs- und Dokumentationsprojekte zur rechtlichen Auseinandersetzung mit NS-Verbrechen, in: Mecislav Borak (Hrsg.), Povalecna justice a narodni podoby antisemitismu. Postih provineni vuci Zidum pred soudy a komisemi ONV v ceskych zemich v letech 1945-1948 a v nekterych zemich stredni Evropy (Sborník prispevku), Praha-Opava 2002 (Ko-Autor)

  • Die verhinderte Re-Nazifizierung Herbert Steiner und das Österreich des Herrn Karl, in: Herbert Arlt (Hrsg.), Erinnern und Vergessen als Denkprinzipien. Österreichische und internationale Literaturprozesse, Bd.15, Universitätsverlag Röhrig, Sankt Ingbert 2002

  • Holocaust On Trial: The Deportation of the Viennese Jews Between 1941 and 1942 and the Austrian Judiciary After 1945, in: Günter Bischof/Anton Pelinka/Michael Gehler (Hrsg.), Austria and the European Union (= Contemporary Austrian Studies, Volume 10), Somerset/NJ-London 2002

  • Das Linzer Volksgericht. Die Ahndung von NS-Verbrechen in Oberösterreich nach 1945, in: Fritz Mayrhofer/Walter Schuster (Hrsg.), Nationalsozialismus in Linz, Linz 2001, Bd. 2 (Ko-Autor)

  • Organisatoren und Nutznießer des Holocaust, "Denunzianten, "Illegale" ... Eine erste Auswertung der bisher verfilmten Akten von Wiener Gerichtsverfahren wegen NS-Verbrechen, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.), Jahrbuch 2001

 

 

 

<< zurück zur Übersicht

 

Unterstützt von: