logo
logo

13. April 1945

Zwei 17-jährige Soldaten werden als Deserteure erschossen.

Gedenkkreuz 

 

 

Gedenkkreuz
auf der Weinzettlhöhe

DÖW Foto 784

 

 

 

 

 

 

Im Gebiet des Semmerings werden die Soldaten Johann Lichtenwörther (geb. 20. 6. 1927, aus Zillingdorf, NÖ) und Alois Leisser (aus Wien XII), die sich dem Kriegsdienst entziehen wollten, von Angehörigen der SS erschossen. Ein Gedenkkreuz auf der Weinzettlhöhe (Breitenstein/Bezirk Neunkirchen) erinnert an die beiden Jugendlichen.

 

Die Forschung geht heute davon aus, dass zwischen 1200 und 1400 österreichische Deserteure hingerichtet wurden. Erst am 21. Oktober 2009 beschloss der österreichische Nationalrat das Aufhebungs- und Rehabilitationsgesetz, mit dem auch in Österreich alle Wehrmachtsdeserteure und Opfer der NS-Militärjustiz juristisch rehabilitiert wurden.

 

 

>> weiter
<< zurück zur Übersicht

 

Unterstützt von: